Ästhetische Medizin

Von der Injektionslipoylse oder „Fett-weg-Spritze“, Mesotherapie, Micro Needling, Cellulite-Therapie bis zur Bindegewebsriss-Therapie:

Microneedling: Die Revolution unter den Anti-Aging-Methoden!

Bei Falten im Dekolletee gab es bisher keine sinnvolle Therapie. Grobporige Haut, bei Männern wie bei Frauen, lässt uns alt aussehen. Doch eine Laserbehandlung macht die Haut dünn und dünner! Im Kampf gegen Falten im Gesicht und Dekolletee, grobporige Haut und lichtere Haare hält die moderne Anti-Aging-Medizin für uns eine neue sinnvolle Behandlungsmethode bereit. Microneedling!

Was ist das Microneedling und was macht es mit unserer Haut?
Das Patentrezept für ein bleibendes jugendliches Aussehen sowie schöne, straffe und faltenfreie Haut gibt es noch nicht, aber wir sind in den letzten Jahren wieder ein paar Schritte vorwärts gekommen. Ein sehr erfolgreiches Verfahren, ohne Operation zu deutlich strafferer Haut zu kommen, ist das Micro- oder auch Medical Needling. Mit Hilfe des Microneedlings können ganz erstaunliche Ergebnisse erzielt werden, gerade auch in Regionen, die sonst auf keine Therapie ansprechen und bei denen es keine Möglichkeit gibt, eine Operation durchzuführen, wie zum Beispiel die Falten im Dekolletee oder auch Schwangerschaftsstreifen.
Anwendungsgebiete von Microneedling

Microneedling bei Falten im Gesicht:
Auch im Gesicht ist die Methode des Microneedlings sehr effizient. Bei nicht extrem stark ausgeprägten Falten im Gesicht ist es wie ein Facelift ohne Skalpell.

Microneedling bei dünnem Haar:

Männer wie Frauen, die unter dünner werdendem Haar leiden, sind die ideale Zielgruppe. Die Kopfbehaarung bzw. die Haardichte wird verbessert. Durch das Microneedling wird die Durchblutung der Kopfhaut so angeregt, dass Faktoren aktiviert werden, die die Kopfbehaarung deutlich dichter werden lassen kann.

Microneedling bei Schwangerschaftsstreifen und Narbenbehandlungen:

Auch Schwangerschaftsstreifen, die sogenannten Striae, oder Narbenbehandlungen sind möglich. Gerade ist zu diesem Thema in der Fachzeitschrift für Plastische Chirurgie eine große Abhandlung über die Microneedling-Therapie erschienen.

Vorteile von Microneedling

Das Revolutionäre am Microneedling – von den vielen Einsatzmöglichkeiten des Microneedlings mal abgesehen, ist Folgendes: Das Microneedling ist ein sogenanntes nicht-ablatives Verfahren, d.h. verglichen mit anderen Verfahren der Hautverjüngung wird die Haut beim Microneedling nicht dünner. Bei der Dermabrasion oder der Laserbehandlung bekommen Sie dünne Haut. Je dünner die Haut, umso empfindlicher wird sie gegenüber unserer Umwelt, z.B. der Sonne. Sie bekommen fleckige Haut oder pergamentartige Haut.

Ganz anders beim Microneedling: Hier bleibt die Hautdicke erhalten und damit auch unser natürlicher Schutz. Durch die Behandlung bekommen Sie straffe Haut, frische Haut, das ganze Hautbild verändert sich zum positiven, weil die Haut angeregt wird, sich von innen selbst zu erneuern. Es müssen keine künstlichen Stoffe in die Haut gespritzt werden. Es werden auf natürliche Weise die körpereigenen und natürlichen Mechanismen zur Hauterneuerung und Verjüngung aktiviert. Diese Mechanismen kann man aber auch durch Auftragen von Wirkstoffen verbessern und beschleunigen.

Kontraindikationen:

Grundsätzlich ist das Microneedling universell einsetzbar, also an allen Körperregionen und bei allen Hauttypen. Die Zielgruppe sind Patienten mit faltiger Haut, großporigerer Haut, schlaffer Haut oder narbiger Haut. Die Region spielt dabei keine Rolle. Da keine Hautschichten zerstört oder abgetragen werden, bestehen keine Risiken. Im Gegenteil: Die Haut erholt und regeneriert sich von selbst. Genau durch diese Eigenschaft stellt die Behandlung vor allem eine gute Alternative zum Facelift dar.

Aber auch Frauen wie Männer, die unter dünnen Haaren leiden, gehören zur Zielgruppe. Medical Needling regt die Durchblutung und Wachstumsfaktoren an, was, wie wir feststellen konnten, zu einer deutlichen Stärkung der Haarstruktur führt.

Micro Needling (Microneedling)

Kombipaket (3 Behandlungen - einlösbar binnen 4 Monaten)
300.00 €
mit Hyaluron inkl. Gesichtsmaske und Nackenmassage (pro Behandlung, ca. 60 - 75 min)
120.00 €

Mesotherapie

Die Mesotherapie ist eine effektive und schonende Methode, um die natürliche Schönheit und Vitalität bis ins hohe Alter zu erhalten. Sie führt zu einer Revitalisierung und Glättung der Haut und wirkt präventiv vor Hautalterung. Die Methode wurde vom französischen Arzt Michel Pistor (1924 – 2003) erfunden und als Begriff erstmals 1958 erwähnt. In der Mesotherapie werden mit feinen, kurzen Nadeln individuell zusammengestellte Wirkstoffe direkt in die Haut im zu behandelnden Bereich injiziert.

Behandlungsdauer: ca. 45 Minuten (je nach Behandlungszone)
Schmerzen: gering (Betäubung mittels einer Creme möglich)
Gesellschaftsfähigkeit: sofort
Wirkungseintritt: sofort
Haltbarkeit: Wochen bis Monate (je nach Behandlungsdauer)
Für ein tolles sichtbares Ergebnis empfehlen wir die Behandlungsmethode tatsächlich als Therapie zu sehen und drei Behandlungen im Abstand von drei bis sechs Wochen durchzuführen und dann weitere Behandlungen alle vier bis sechs Monate, um das Ergebnis zu halten.

Was Sie nach der Behandlung beachten müssen
Bis 12 Stunden nach der Behandlung dürfen keine Salben, Cremes oder Puder verwendet werden. Mit Wasser duschen sowie die übliche Hautpflege sind nach zwölf Stunden möglich. In den folgenden 24 Stunden sollten Sie keine Vollbäder nehmen, auf Saunagänge, Massagen und Packungen verzichten sowie sich keinen Lymphdrainagen und Elektrotherapien unterziehen.
Fünf Tage lang sind Sonnenbäder oder Solarien zu vermeiden, da es sonst zu unerwünschten Pigmentierungen im Behandlungsbereich kommen kann.

Wie viele Behandlungen sind nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen?
Die Anzahl der notwendigen Behandlungen hängt vom Ausgangszustand (Befund) und der persönlichen Erwartung ab. Je ausgeprägter die unerwünschten Veränderungen sind, umso mehr Sitzungen sind erforderlich.

Während die erste Sitzung den Grundstein des Erfolges legt, bringen die Wiederholungen der Mesotherapie einen additiven Effekt: Je öfter behandelt wird, desto stärker zeigt sich der Effekt. Man muss beispielsweise beim Mesolift mit mindestens 3 – 5 Sitzungen rechnen bei einem Abstand von circa 2 Wochen. Anschließend reichen halbjährliche Auffrischungen, um das Ergebnis zu erhalten.

Weitere Behandlungsbereiche der Meso-Therapie:

Haarausfall-Therapie (Meso-Hair)

Diese Methode wird seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführt und ist für Kunden geeignet, die eine Haartransplatation vermeiden möchten oder bei denen die Transplantation als nicht erfolgversprechend prognostiziert wurde. Die Therapie ist für Frauen und Männer, die unter nicht-pathologischem Haarausfall leiden, gleichermaßen geeignet. Mesohair wird angewandt, um Haarausfall zu stoppen und durch Stimulation der Haarwurzeln den Wachstumsprozess anzuregen. Hierfür werden die Wirkstoffkomplexe mit Wachstumsfaktoren, Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen angereichert und mit feinen Kanülen ein Depot in die Kopfhaut injiziert, das sich nach und nach abbaut, den Wirkstoffkpmplex so auf dem gesamten Kopf verteilt und nachhaltig versorgt. Dies macht die Mesohair-Therapie besonders effektiv.

Es gibt verschiedene Formen von Haarausfall, die alle mit der Mesohait-Therapie behandelt werden können. Welche Wirkstoffe zum Einsazt kommen, wird individuell bei einem ersten Termin abgestimmt:

–  anlagebedingter Haarausfall (Genetische Disposition, Vererbung, häufigste Form des Haarausfalls)
–  diffuser Haarausfall (Schwangerschaft, Hormonumstellung)
–  kreisrunder Haarausfall (temporär, autoimmun, ua.)
–  krankheitsbedingter Haarausfall (Autoimmunerkrankung, andere Erkrankungen)
– Spannungshaarausfall (muskulärbedingt)
– vernarbender Haarausfall (Unfall, Erkrankung)

Behandlungsintervalle der Mesohair-Therapie

Nachhaltig ist eine Mesohair-Therapie nur, wenn sie ursächlich und nicht nur syptomatisch behandelt wird. Durchschnittlich sollten daher 2 bis 5 Anwendungen in 4-wöchigen Abständen erfolgen. Ein erster Effekt ist dann bereits sichtbar, nach ungefähr 5 Behandlungen kann auf kahlen Stellen bereits neuer Haarwuchs zu sehen sein.

Nach der Behandlung:

Waschen Sie bitte Ihr Haar 2 Tage lang nicht. Verzichten Sie für die nächsten 2 Wochen auf Sauna, Solarium, Schwimmen (auch Tauchen).

Mögliche Komplikationen und Nebenwirkungen

Nebenwirkungen können einerseits durch die verwendeten Wirkstoffe, andererseits durch die Injektionstechnik hervorgerufen werden. Generell gilt bei der lokalen niedrigdosierten und oberflächlichen Anwendung, dass keine Auswirkungen auf den Gesamtorganismus zu erwarten sind. Mit allergischen Reaktionen ist in den seltensten Fällen zu rechnen.  Eine typische Hautrötung, von der Behandlung hervorgerufen, sollte jedenfalls nicht damit verwechselt werden. Vegetative Reaktionen wie Schwindel, Kreislaufstörungen oder Übelkeit sind sehr selten.

Die lokal begrenzten Nebenwirkungen der Mesotherapie treten im Allgemeinen reversibel, kurzzeitig und vor allem bei der Erstbehandlung auf: Dies zeigt sich durch leichte Schmerzen, Blutungen, kleinere Hämatome, leichte Rötungen, Schwellungen, Hautschälen, diskrete Kratzspuren. Pigmentstörungen der Haut treten meist nur nach unerlaubter Sonnenexposition nach der Behandlung auf. Extrem selten sind (aseptische) Nekrosen, Granulome (Bindegewebsknötchen), Keloide (Wuchernarben) oder Infektionen.

Mesotherapie

Augen, Wangen, Gesicht, Hals, Dekolleté, Hände, Bauch, Beine
90.00 €
(verschiedene Behandlungszonen wähl- und kombinierbar), Preise ab
Kombi-Angebot: Gesicht und Hals komplett
190.00 €
(statt € 230,00)
Kombi-Angebot: Gesicht, Hals und Dekolleté komplett
300.00 €
(statt € 350,00)
Cellulite-/Bindegewebsriss-Therapie
120.00 €
je nach Größe der Behandlungszone und Wirkstoffkomplex, Preis ab
Haarausfall-Therapie
130.00 €
(Meso-Hair) – nicht nur für Männer! Je nach Größe der Behandlungszone und Wirkstoffkomplex, Preis ab

Cellulite-Therapie

Unschöne Dellen, die sogenannte Cellulite, an Oberschenkeln, Oberarmen, Bauch und Gesäß kennt wohl fast jede/r. Die Ursachen neben der genetischen Dispostione, sind Übergewicht, falsche, ungesunde Ernährung oder mangelnde Bewegung.

Die Cellulite wird in drei Stadien eingeteilt:

I. Dellen sind nur bei Zusammendrücken der Hautpartie sichtbar
II. Dellen sind bereits ohne Zusammendrücken der Hautpartie im Stehen sichtbar
II. Dellen sind ohne Zusammendrücken der Hautpartie im Stehen und im Liegen deutlich sichtbar

Je nachdem, in welchem Stadium sich die Cellulitis, was wir in einem gründlichen Anamnesetermin bestimmen werden, wird ein Wirkstoffcocktail aus z.B. Phosphatidylcholin, Silorgamine, Aminosaäuren und Vitaminen zusammengestellt und in die oberen oder tieferen Hautschichten an den betroffenen Stellen injiziert. So können die Wirkstoffe die Mikrozirkulation fördern und das Bindegewebe stärken.

Behandlungsdauer; Hinweise für die Zeit vor und nach der Behandlung:
Durchschnittlich sollten zwei bis fünf Anwendungen in vierwöchigen Abständen erfolgen, um eine sichtbares Ergebnis zu erzielen. Die Erfolgsquote liegt bei rund 80 %.
Bitte beachten Sie, dass Sie eine Woche vor der Behandlung blutverdünnende Medikamente, zum Beispiel Aspirin, nicht eingenommenn werden sollten. Mitunter können Juckreiz, kleine Hämatome und Rötungen auftreten, die sich jedoch schnell wieder zurückbilden.

Für mindestens eine Woche sollten Sie nach der Behandlung auf Solarium, Saunagänge sowie Schwimmen und Vollbäder verzichten.

Bindegewebsriss-Therapie

Dehnungsstreifen, in der medizinischen Fachsprache auch Striae genannt, sind helle bis rosa bräunlich oder bläuliche, meist pergamentartige Hautrisse. Diesen entstehen durch anhaltende Überdehnung und Überlastung der Haut meist an Zonen wie Bauch, Brust, Oberarme und Oberschenkel.
Urasachen für Bindesgewebsrisse sind in der Regel starke Gewichtszunahme, schneller Muskelaufbau, schnelles Wachstum in der Pubertät und nach der Schwangerschaft.
Je früher die Dehnungstreifen behandlet werden, desto höher sind die Erfolgschancen.
Grundsätzlich gilt, je eher Dehnungsstreifen behandelt werden, desto besser sind die Erfolgschancen. Bestehen die Risse bereits seit Jahren, ist eine vollständige Beseitigung kaum möglich. Dennoch ist mit der Mesotherapie ein sichtbare Verbesserung der Dehnungsstreifen möglich.

Behandlung
Nachdem ein indivudeller Wirkstoffkomplex zusammengestelt wurde, wird dieser auf die Haut aufgetragen und mittels eines Needlingrollers, der aus hunderten feinen Micronadeln besteht, in die Haut eingearbeitet. Der Needlingroller erzeugt feinste Kanäle, durch die die Wirkstoffe in die betroffenen Hautschichten eingeschleust werden und dort ihre Wirkung entfalten. Die Behandlung sollte in vierwöchigen Abständen zwei bis fünfmal wiederholt werden.

Nach der Behandlung verzichten Sie bitte ein bis zwei Wochen auf Solarium, Schwimmbad und Sauna.

Injektionslipoylse oder „Fett-weg-Spritze“

In Südamerika wurde von der Hautärztin Dr. Rittes im Jahr 1995 die Idee geboren, überflüssiges Fett mit einer Spritze auf natürliche Weise aufzulösen. Sie entwickelte ein Verfahren, bei dem die Substanz Phosphatidylcholin (PPT) direkt in die unerwünschten Fettpolster injiziert wurde. Der Wirkstoff ist ein Naturpräparat und wird aus der Sojabohne gewonnen. Er wird in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfüllt dort vielfältige Aufgaben, besonders im Fettstoffwechsel. Inzwischen wurde das Verfahren weiterentwickelt und ein sog. Compound vom Netzwerk Lipolyse entwickelt. Vorteil dessen ist die noch bessere Verträglichkeit und die schneller und besser zu erzielenden Behandlungsergebnisse.

Die Injektions-Lipolyse ist kein Wundermittel zur großen Gewichtsabnahme. Sie ist vielmehr in der Lage, Fettpölsterchen, die weder durch Ernährungsumstellung, noch durch gezielte Bewegungstherapie zu reduzieren sind (z. B. sog. Reiterhosen), abzuschmelzen und zu verstoffwechseln. Das Mittel wird mittels hauchdünner Kanülen direkt in die betroffene Region injiziert.
Behandlungszone, an denen mti der Injektions-Lipolyse gute Ergebnisse erzielt werden können:

– Tränensäcke
– Doppelkinn
– Wangen
– Reiterhosen
– Oberschenkel
– Unterschenkel
– Gesäß und Fettansammlung unterhalb des Gesäßes (Gesäßbanane)
– Hüften
– Ober- und Unterbauch
– Oberarme, die sog.Winkerarme
– Knie
– Fesseln
– Rücken
– Brust beim Mann
– Cellulite

Behandlungsdauer: je nach Zone ca. 15 bis 40 Minuten |
Schmerzen: gering
Betäubung: keine
Gesellschaftsfähigkeit: sofort
Wirkungseintritt: nach ca. 4 bis 6 Wochen.
Bitte beachten Sie, dass das Endergebnis der Lipolyse-Injektion – je nach Typ und Behandlungszone – erst nach vier bis fünf Wochen sichtbar ist. Eine Folgebehandlung wird auch erst nach rund sechs Wochen empfohlen.

Injektionslipoylse oder "Fett-weg-Spritze"

Doppelkinn
130.00 €
Knie (beidseits)
160.00 €
Knöchelregion (beidseits)
160.00 €
Oberbauch (Nabel bis untere Rippen)
190.00 €
ab
Unterbauch bis Nabel
220.00 €
ab
Brust beim Mann
190.00 €
Rückenpolster
190.00 €
Oberarme (beidseits)
220.00 €
ab
Hüften (beidseits)
250.00 €
ab
Oberschenkel (innen)
250.00 €
ab
Oberschenkel (außen, Reiterhosen)
260.00 €
ab
Kombiangebot: Oberschenkel innen und außen
460.00 €
ab
Kombiangebot: Oberschenkel innen und außen, Knie beidseits
580.00 €
ab
Kombiangebot: Ober- und Unterbau, Hüften beidseits
580.00 €
ab

Welche Risiken und mögliche Nebenwirkungen gibt es?
Nach der Injektion kommt es zu Rötungen und Schwellungen sowie ggf. kleineren blauen Flecken und leichtem Brennen in den behandelten Bereichen kommen. Dies ist aber eine immer vorkommende Nebenwirkung, die den Prozess des Fettabbaus begleitet. Diese Erscheinungen verschwinden nach wenigen Tagen.

Nach der Behandlung:
In den nachfolgenden 12 Stunden sollten keine Kosmetika an der behandelten Stelle aufgetragen werden. Zudem sollten direkte Wärmequellen wie Sonnen-, UVA- und UVB-Strahlung, Sauna usw.) vermieden werden. Es sollte ca. 7 Tage auf übermäßige sportliche Aktivität verzichtet werden.
Da die frei gewordenen Fettsäuren auch in Form von Energie zur Verfügung stehen, muss nach wie vor auf gesunde Ernährung und reichliche Flüssigkeitszufuhr geachtet werden, da der Körper sonst die freigewordenen Fettsäuren an einer anderen Stelle wieder einlagert.

Wie viele Behandlungen sind nötig?
Die Anzahl der Behandlungen ist abhängig vom gewünschten Korrekturgrad, der Größe des Fettdepots und der individuellen Reaktion des Fettgewebes. Meist werden bei größeren Arealen drei bis fünf Behandlungen im Abstand von 4 – 5 Wochen nötig, bis das gewünschte Ergebnis zu sehen ist. Bei kleineren Arealen wird bereits mit einer einzigen Behandlung das gewünschte Ziel erreicht.

BUCHEN SIE IHREN TERMIN

GANZ EINFACH HIER